Das Joomla!-Projekt besteht aus all den Menschen, die die Joomla! Web-Plattform und das Content Management System (CMS) erstellen und betreuen. Wir sehen unsere Aufgabe darin, eine flexible Plattform fürs digitale Publizieren und Zusammenarbeiten anzubieten.

Die Kernforderungen:

  • Freiheit
  • Gleichheit
  • Vertrauen
  • Gemeinschaft
  • Zusammenarbeit
  • Benutzerfreundlichkeit

Unsere Visionen:

  • Nicht nur innerhalb der Communities, sondern überall auf der Welt arbeiten die Menschen zusammen und publizieren ihre Webauftritte.
  • Unsere Software ist frei, sicher und von hoher Qualität
  • Eine Gemeinschaft zu sein, die Freude macht und bei der es sich lohnt mitzumachen
  • Menschen auf der ganzen Welt die Möglichkeit zu geben, ihre bevorzugte bzw. Muttersprache anzuwenden.
  • Ein Projekt, das autonom, sprich unabhängig, arbeiten kann.
  • Ein Projekt mit sozialer Verantwortung.
  • Ein Projekt, das sich das Vertrauen seiner Nutzer erwirbt und erhält.

Es gibt Millionen von Nutzern auf der ganzen Welt und tausende von Menschen die ihren Beitrag zum Joomla!-Projekt leisten. Sie arbeiten in drei Hauptgruppen:

  • Arbeitsgruppe Produkt („Production Working Group“), verantwortlich für alles was in die Software und Dokumention einfließt
  • Arbeitsgruppe der Joomla!-Community („Community Working Group“), verantwortlich für die Pflege und Aufrechterhaltung der Community
  • Open Source Matters, eine nicht auf Profit ausgerichtete Organisation für die Verwaltung rechtlicher, finanzieller und organisatorischer Fragen.

Joomla! ist ein freies Open Source Projekt unter Anwendung der „GNU General Public“-Lizenz Version 2 oder neuer.

Mit Joomla! lässt sich jede Art von Website erstellen, angefangen mit einer einfachen persönlichen Homepage über eine Site mit einem komplexen E-Commerce Angebot bis hin zu einem sozialen Netzwerk mit Millionen von Besuchern.

Dieser Teil der Joomla!-Beispieldaten bietet eine kurze Einführung in das Konzept und das Vorlagenmaterial um zu zeigen, wie Joomla! arbeitet.

Falls die Beispieldaten nicht mehr benötigt werden, kann man im Backend (Administrator) entweder die Kategorie „Beispieldaten“ einfach mit dem Status „gesperrt“ versehen oder aber jeden einzelnen Beitrag und alle Kategorien löschen.

Alle Joomla!-Komponenten werden auch im Administrationsbereich der eigenen Website verwendet. Über die nachfolgend aufgelisteten Komponenten hinaus gibt es viele Komponenten im Administrationsbereich, die nicht im Frontend angezeigt werden, aber an der Gestaltung der Website beteiligt sind.

Die wichtigsten Komponenten für die meisten Anwender sind:

  • Medien
  • Erweiterungen
  • Menüs
  • Konfiguration
  • Banner
  • Umleitung

Medien

Die Komponente „Medien“ erlaubt es, über die eigene Website Bilder hochzuladen und dem Inhalt der Website hinzuzufügen. Ergänzend steht auch ein „Flash Uploader“ zur Verfügung (muss aktiviert werden). Er erlaubt das Hochladen mehrerer Bilder auf einmal. Hilfe(engl.)


Erweiterungen

Die Erweiterungsverwaltung ermöglicht die Installation, Aktualisierung (Update), Deinstallation und Verwaltung aller Erweiterungen der eigenen Website. Er wurde für Joomla! 1.6 umfassend überarbeitet, obwohl die Kernfunktionen „Installation“ und „Deinstallation“ unverändert von Joomla! 1.5 übernommen wurden. Hilfe(engl.)


Menüs

Mit der Menüverwaltung werden die Menüs, die auf der eigenen Website zu sehen sein werden, einrichten. Sie erlaubt aber auch Module und Templates bestimmten Menülinks zuzuordnen. Hilfe(engl.)


Konfiguration

Im Administrationsbereich werden Einstellungen, wie das Freischalten von suchmaschinenfreundlichen Adressen, Eingabe der Metadaten für die eigene Website (beschreibender Text, der von Suchmaschinen oder Seiten-Indexregistern verwendet wird) und andere Konfigurationsmöglichkeiten vorgenommen. Für die meisten Einsteiger ist es am besten diese Konfiguration unverändert zu lassen, außer die Metadaten, die sollten nach Fertigstellung der Website so angepasst werden, dass z.B. eine Suchmaschine die Seite thematisch richtig einordnen kann. Hilfe(engl.)


Banner

Die Komponente „Banner“ bietet eine einfache Möglichkeit Bilder in einem Modul anzuzeigen. Falls es für Werbezwecke benutzt werden soll, kann für jedes Bild die Anzahl der Klicks und die Anzeigehäufigkeit nachvollzogen werden. Hilfe(engl.)


Umleitung

Die Komponente „Umleitung“ wird verwendet um defekte Links, die die Fehlermeldung „Page Not Found (404)“ - „Seite nicht gefunden (404)“ erzeugen, sinnvoll abzufangen. Ist die Komponente aktiviert, kann man selbst gestaltete Seiten zur Fehlermeldung verwenden oder auf externe Webseiten weiterleiten. Hilfe(engl.)

Die Komponente „Kontakte“ („com_contact“) ist eine Art Adressbuch zur Anzeige und Pflege der darin üblichen Daten. Mit Hilfe dieser Komponente kann man seinen Besuchern Informationen und auch ein Kontaktformular (zum Versand einer E-Mail) auf der eigenen Website anbieten oder aber ein komplexes Verzeichnis erstellen, das für viele verschiedene Zwecke verwendet werden kann. Hilfe (engl.)

Die Inhaltskomponente („com_content“) verwendet man zur Beitragserstellung. Sie ist überaus flexibel und hat die größte Anzahl eingebauter „Views“. Beiträge können im Frontend erstellt und bearbeitet werden, die einfachste Art Inhalte für die eigene Websíte zur Verfügung zu stellen. Hilfe (engl.)

Die Komponente „Suchen“ („com_search“) bietet eine grundlegende Suchfunktion für die Inhalte innerhalb der Komponenten einer Website. Viele Erweiterungen von Drittanbietern können mit diese Komponente ebenfalls durchsucht werden. Hilfe(engl.)

Unterkategorien

Suchen

Werbung


 

 

 

Hier könnte auch

Ihre Werbung stehen!

Die nächsten Termine:

Keine Termine