Im Rahmen der ZDRK-Tagung wurden auf der erweiterten Präsidiumssitzung am 13.6.2015 die neuen Kanin-Hop Regeln verabschiedet. Neben kleineren formalen Änderungen  gab es auch einige Erweiterungen im Regelwerk. 
Über Monate hatte Kanin-Hopper, Schiedsrichter und Kanin-Hop Beauftragte in einem Internetforum über die Regeln diskutiert. Hierbei ist ein Ergebnis erzielt worden, dass wohl einer Mehrzahl der Kanin-Hopper zusagen wird. In vielen Bereichen kann man nun Turniere flexibel an die gegebenen Örtlichkeiten anpassen. Es gibt neue Wettbewerbsarten und einige Dinge die zwar schon seit Jahren in einigen Landesverbänden angewandt wurden, allerdings nicht im Regelwerk standen, wurden nun eingefügt.
In dem kommenden Tagen werden die neuen Regeln über die Drucksachenverteilerstellen der Landesverbände zu beziehen sein.
In der Ausgabe 13/14 2015 der Kaninchenzeitung wird ein recht ausführlicher Bericht zu dem Thema zu lesen sein.
Schulungsmaterial für Schiedsrichter und Gruppenleiter wird in den kommenden Tagen an die Ansprechpartner für Kanin-Hop in den Landesverbänden versendet.  Für „Schiedsrichteranwärter“ wird es einen entsprechenden Fragenkatalog zum Üben geben, dieser kann über in Schiedsrichterausbilder des jeweiligen LV bezogen werden.
Die neuen Regeln treten nun zum 1.August 2015 in Kraft. Es ist allen Schiedsrichtern, Turnierleitern und Kanin-Hopper zu raten sich intensiv mit den Regeln und Schulungsunterlagen zu beschäftigen.
Sollte es  noch Fragen zu der Auslegung der Regeln geben sollte stehe ich gerne zur Verfügung. Allerdings würde es mich freuen, wenn dafür das Forum  ag.kanin-hop.de (Auslegung Kanin-Hop Regeln) genutzt würde, damit manche Fragen nicht mehrmals besprochen werden.
Kai Sander, Kanin-Hop Beauftragter im ZDRK

Am 11.Jan. 2015 anlässlich der 61. Landesschau der Rheinischen Rassekaninchenzüchter in Rheinberg zeigte die erste Kanin-Hop-Gruppe des Rheinlands, die „Wupper Hopper“ des R-1 Hipkendahl, ihr Können.

Presse und Publikum waren erstaunt und begeistert zugleich. Leider war es im Vorfeld zu einigen Missverständnisse gekommen. Diese konnten durch das persönliche Einschreiten, des Landesverbandsvorsitzenden Hubert Bürling schnell und unbürokratisch aus dem Weg geräumt werden. So Konnte die Vorführung auf der Landesverbandsschau stattfinden. In großer Dankbarkeit war es den jugendlichen Hoppern ein Bedürfnis, für einen Teil ihres Taschengeldes, einen großen Präsentkorb zu besorgen. Gemeinsam mit ihren Kaninhop-Trainer Harry Laskowski überreichte die 20-köpfige Gruppe diesen während der LV-Schau an den sichtlich überraschten LV-Vorsitzenden Hubert Bürling für seine große Unterstützung und Hilfe.

Es ist zu hoffen, dass die publikumswirksame Vorstellung nun zu weiteren Kanin-Hoppernund Gruppen im Landesverband führen wird. Rainer Brase Wir bedanken uns bei Rainer für diesen Bericht und die Fotos. Das Copyright liegt bei den jeweiligen Verfassern und beim Rassekaninchenzuchtforum e.V. Die Rechte der Grafiken liegen bei www.rkz-forum.de. Weitere Ergänzungen, Meinungen und Bilder zum Bericht bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir weisen nochmals ausdrücklich darauf hin, das die Bilder, Texte und Grafiken bestimmten Rechten unterliegen, und das wir Copyrightverletzungen strafrechtlich verfolgen lassen werden. (C) 2015 Rassekaninchenzuchtforum e.V.

 

2012 wurde in  Wuppertal die Kaninhopgruppe im KZV R-126 Wuppertal-Süd gegründet. Brigitte Darre‘ und Harry Laskowski  fanden mit Birgit & Frank Gietenbruch auf deren Bauernhof mit angeschlossener Reithalle ideale Voraussetzungen.  Seit dem wurden Hindernisse, Teppiche, Trikots  Banner und weiteres Equipment  angeschafft. Regelmäßig finden ganzjährig,  wetterunabhängige Übungstreffen  in der Reithalle statt. Jeden Freitag von 17-19 Uhr ist die Halle für die Hopper reserviert, also beste Voraussetzungen.

In den letzten Tagen haben sich wieder zwei neue Kanin-Hop Gruppen gebildet und auch im Kanin-Hop-Verzeichnis eingetragen:

Zum einen hat sich in Bayern bei B1051 Müchberg (dem Verein unseres ZDRK-Präsidenten) eine Kanin-Hop Gruppe gebildet. Mehr dazu auf der Homepage: www.kzv-muenchberg.de

Auch im westfälischen W92 Hahlen-Holzhausen hat sich nun für den Kreisverband Minden eine Kanin-Hop Gruppe gestartet. Hier steht die 1. Vorsitzende als Ansprechpartner zur Verfügung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir bitten alle Gruppen die noch nicht im Verzeichnis aufgeführt sind, sich dort anzumelden!

 

 

Markt der Möglichkeiten in Lemgo-Lieme

Am Samstag, den 24. Mai fand in Lemgo-Lieme zum ersten Mal der "Markt der Möglichkeiten" an Kirche in Lieme statt. Zahlreiche Vereine aus Lieme und Umgebung präsentierten sich an diesem Tag dort dem Publikum.

Auch die Kanin-Hop-Gruppe des W147 Hörstmar war hier vertreten.

Wir nahmen diesen Tage als einen "Trainingstermin" war und zeigten dem interessierten Publikum unser Hobby. Auch einige Interessierte kamen mir ihren Tiere vorbei um die ersten Kanin-hop-Erfahrungen zu sammeln.

 

 

<<<Mehr dazu ist auf der HP des W147 Hörstmar zu finden >>>

 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

Am 18.5. fand im LV Westfalen einen Ausbildung für Kanin-Hop-Schiedsrichter statt. Einen Bericht dazu findet man auf der Homepage des LV-Westfalen

Suchen

Werbung


 

 

 

Hier könnte auch

Ihre Werbung stehen!

Die nächsten Termine:

Keine Termine