3. Kanin-Hop DM

Links

informative Links:

Das Forum um

im ZDRK findet man

<<<HIER>>>



mit technischer Unterstützung von:
weitere interessante Links:

Forum um Verband und Regeln
Bei Facebook: 
Kaninhop- Gemeinsam ans Ziel

Pro Kanin-Hop

 

Start & Ziel sind maximal 10 cm hoch und werden nicht als Hindernis gewertet. Sie dienen lediglich der Zeitmessung!

 

Der "Klassiker". Ein einfaches Rick. Der sogenannte Steilsprung wird nur in die höhe gebaut.

Der Oxer besteht aus zwei Ricks und zählt zu den Hochweitsprüngen. Er wird sowohl in die Höhe als auch in die Weite gebaut.

Die Triplebarre wird meist aus 3 oder mehreren Ricks gebaut und zählt neben dem Oxer ebenfalls zu den Hochweitsprüngen. Durch seine Bauweise hat er den selben Effekt wie ein Schrägsprung.

Die Mauer ist ein Steilsprung, der nicht mit Stangen, sondern mit Planken aufgebaut ist. Durch die blickdichten Bauklötze ähnelt es der Bauweise einer Mauer.

Die Parkbank besteht aus einer Bank, und einem einfachen Steilsprung. Wenn sich das Kaninchen an der Bank abstützt, kann diese kippen und umfallen. Dies zählt als Fehler. Das Hindernis wird allerdings ausschließlich in die Höhe gebaut.

Der sogenannte Fächersprung, ist eine Mischung aus Steil- und Weitsprung. Auf einer Seite entspricht er einem Steilsprung - mit einem Rick, auf der anderen Seite "fächert" er sich zu einem Weitsprung auf. Je nachdem wo das Kaninchen abspringt, ist das Hindernis mehr oder weniger weit.

Beim Kreuzoxer überkreuzen sich die Stangen Horizontal. Je nachdem wo das Kaninchen abspringt, ist das Hindernis mehr oder weniger weit.

Beim Schrägsprung, das meist aus einem Dreieck oder einem schrägen Rick besteht, muss das Kaninchen hoch/weit springen.

 

Der A-Sprung, ist wie der Name schon verrät - aufgebaut wie ein "A". Er zählt zu den schwierigen Hochweitsprüngen.

Der Wassergraben mit oder ohne Hindernis, darf ab der Mittelschweren Klasse enthalten sein. Als Fehler zählt das reißen des Hindernis, oder ins Wasser treten. Trinkt das Kaninchen, zählt das nicht als Fehler. Der Wassergraben ohne Hindernis muss mindestens 2 Seitenteile haben, die 5 cm höher sind.

Beim Bogensprung wird eine Art "Halbkreis" übersprungen. Die Schwierigkeit bei diesem Hochweitsprung besteht darin, dass die letzte Stange niedriger als die mittlere bzw. höchste Stange liegt, und so vom Kaninchen nicht genau eingeschätzt werden kann.

Der einfache Weitsprung. Er wird ausschließlich in die Weite gebaut und kann eine leichte Steigung haben.