3. Kanin-Hop DM

Links

informative Links:

Das Forum um

im ZDRK findet man

<<<HIER>>>



mit technischer Unterstützung von:
weitere interessante Links:

Forum um Verband und Regeln
Bei Facebook: 
Kaninhop- Gemeinsam ans Ziel

Pro Kanin-Hop

Turnierberichte

Am 19.Januar 2014 wurde auf der westfälischen Landesverbandsschau in Hamm zum zweiten Male auch eine Landesmeisterschaft für Kanin-Hop veranstaltet. Wie in der Vergangenheit organisierte der Rassekaninchenzuchtverein W147 Hörstmar den Wettbewerb unter der Leitung von Uwe Kruse und Kai Sander.  Hindernisse, Teppiche und Banden wurden von Hörstmar  von Hamm gefahren und aufgebaut. Der LV-Westfalen hatte für ausreichend Käfige für die Unterbringung der Kanin-Hop-Kaninchen gesorgt. In diesem Jahr war die Wettbewerbsbahn und Käfige am anderen Ende der Halle aufgebaut, was sich als sehr praktisch darstellte. Durch die Firma Nösenberger wurde für jedes startende Tier Brixx zur Verfügung gestellt.

Am Sonntag den 16.09.2012 starteten wir um 8.00 Uhr in Istrup zum Kanin-Hop Turnier nach Kassel. Nach einer problemlosen Anreise bei sonnigem Spätsommerwetter war das Vereinsgelände des K38 Harleshausen so gegen 9.20 Uhr erreicht. Sobald das Startgeld entrichtet wurde bekamen die Kaninchen ihre Behausung zugewiesen. Anschließend wurden Aufwärm- und Wettkampfbahn besichtigt.
Nach den Begrüßungsworten der Turnierleitung sowie der ersten Schiedsrichters Josef Steinack ging es für die ersten Starter der leichten Klasse um die Punkte.

Die ersten 3 Plätze aus den 28 Teilnehmern in dieser Klasse waren:
1. Luisa Riedel mit Latino -1 Fehler in 11,56 Sekunden-
2. Sandra Piontek mit Default – 1 Fehler in 11,80 Sekunden-
3. Sandra Piontek mit Costa Concordia auch 1 Fehler in 16,86 Sekunden
Damit lag die Spitze sehr dicht beieinander. Nach Rücksprache mit der Turnierleiterin Sandra Piontek und der Erstplazierten Luisa Riedel bekam diese die Chance in der nächsthöheren Klasse zu starten.
In der mittelschwierigen Klasse gab es damit 24 Starter. Nach 2 spannenden Durchläufen lautete das Ergebnis wie folgt:
1. Platz Luisa Riedel mit Latino 3 Fehler in 17.99 Sekunden
2. Marie Schneider mit Lenya 6 Fehler in 103.91 Sekunden
3. Marie Schneider mit Schnuffi 7 Fehler in 27.88 Sekunden
Interessant ist das die „Sonderstarterin“ in dieser Klasse mit Abstand das beste Ergebnis erzielt hat. Nun gab es wie Anfangs die Möglichkeit auch in der schwierigen Klasse zu starten. Nach kurzem Überlegen stimmte Luisa der erneuten Teilnahme zu.
Nicht nur wir Schiedsrichter sondern auch die Zuschauer waren gespannt auf das Ergebnis.
Das Starterfeld bestand nun aus 13 Teilnehmern. Um es vorwegzunehmen: Der Durchmarsch von Latino wurde hier nun gestoppt.
1. Platz für Sandra Piontek mit Louis des Funes
- 4 Fehler 24.88 Sekunden
2. Platz Marie Schneider mit Billa
– 5 Fehler in 33.04 Sekunden
3. Platz Luisa Riedel mit Latino
– 8 Fehler in 25.80 Sekunden
Am Ergebnis ist aber auch hier wieder zu sehen das es sehr wenig Abstand zwischen den einzelnen Startern gab.
Da die Auswertung der einzelnen Klassen immer in einer kleinen Pause zwischen den einzelnen Wettkämpfen stattfand war die Zeit bis zur Siegerehrung nicht sehr groß. Alle Teilnehmer fanden sich zusammen und auch die weniger erfolgreichen Teilnehmer bekamen einen aufmunternden Applaus.
Zum Abschluss wurde noch ein Foto mit allen Teilnehmern geschossen und ein rundum gelungener Sonntag neigte sich dem Ende entgegen.
Aus meiner Sicht war das gesamte Turnier gelungen und ich hätte nichts gegen eine Neuauflage in 2013.
Danke an Sandra und ihr Team sowie der Schiedsrichter Josef Steinack à es hat Spaß gemacht

Uwe Kruse
Schiedsrichter

 

Vom 2.-4. August 2013 fand in Lemgo-Hörstmar erstmalig eine Deutsche Meisterschaft für Kanin-Hop statt. Nachdem der ausrichtende W147 Hörstmar e.V. die Meisterschaft im Februar  übertragen wurden, machte man nicht umgehend an die Planungen für diese Veranstaltung. 

Suchen

Werbung


 

 

 

Hier könnte auch

Ihre Werbung stehen!

Die nächsten Termine:

Keine Termine